Online Modernisierung – Der Weg zur effizienten Energienutzung

Es gibt viele Online-Tools die einen virtuellen Umbau ermöglichen und als Planungstool vorab zur Veranschaulichung dienen. Doch die Geschäftsidee von drei Wirtschaftsinformatikern aus Jena geht da noch etwas weiter. Vor drei Jahren kam ihnen die Idee zu einer Online-Plattform, die eine Simulation eines Einfamilienhauses aus den 60er Jahre ermöglicht, das energietechnisch bis ins kleinste Detail virtuell nach den Wünschen des Nutzers saniert werden kann. Unter Zuhilfenahme des Planungstools ModernuS können Nutzer erkennen, welche Modernisierungsmaßnahmen notwendig sind, um die Energieeffizienz ihres Hauses zu steigern und werden spielerisch an das Thema heran geführt. Gleichzeitig wird der User über die Kosten der Maßnahmen informiert und erhält die Möglichkeit nach passenden Dienstleistern der einzelnen Branchen zu suchen. Insgesamt sind rund 3000 Fachbetriebe auf der Plattform gelistet, die dafür einen Jahresbeitrag von rund 100 Euro zahlen.

Im Endeffekt kann man sich das Programm wie ein Spiel vorstellen. Jedoch kann der virtuelle Energieberater hilfreiche Tipps und versteckte „Energielücken“ aufdecken und dient gleichzeitig als Schnittstelle zwischen Kunden und Fachbetrieben. Als strategischen Kooperationspartner wählt ModernuS gezielt Sparkassen und Banken, die eine ideale Plattform für das Programm bieten. So wird ein Zugang zur breiten Masse geschaffen und Kreditprogramme von Banken für Modernisierungsmaßnahmen, direkt dem Kunden offeriert.

Ein strategisches Konzept, das aus Marketingperspektive gut durchdacht ist und zudem den grünen Ansatz verfolgt.

0 Responses to “Online Modernisierung – Der Weg zur effizienten Energienutzung”


  1. No Comments

Leave a Reply